Ray Sono erschließt gemeinsam mit Voith Hydro neues digitales Geschäftsmodell

  • Ray Sono begleitet Voith bei digitaler Transformation und Industrie 4.0  
  • Markteinführung des Services Hydro Pocket zur digitalen Überwachung, Analyse und Management von Kleinwasserkraftanlagen

Ray Sono

Lesedauer: 5 Minuten

München/Heidenheim, 13. Juni 2022: Ray Sono bringt mit der Konzeption, Entwicklung und Erprobung von Hydro Pocket gemeinsam mit Voith eine All-in-one-Lösung auf den Markt, die die Leistung von Kleinwasserkraftanlagen digitalisiert und dadurch skalierbarer und effizienter gestaltet. Das international ausgerollte digitale Serviceprodukt ermöglicht es Betreibern, sämtliche Vorgänge innerhalb der Anlage zu monitoren und Optimierungen orts- und geräteunabhängig per PC, Tablet und Smartphone via Knopfdruck vorzunehmen. Zudem werden Besitzer durch Fehlermeldungen über Problemstellungen wie Wassermangel oder Überhitzung informiert und können in Echtzeit reagieren. Neben der Entwicklung des Services konzipierte Ray Sono in Zusammenarbeit mit Voith auch die notwendige Hardware, die aus den Anlagen heraus mit den Nutzern kommuniziert.

Der Entwicklungsprozess stellt ein anschauliches Beispiel dar, wie Ray Sono gemeinsam mit Kunden digitale Potenziale evaluiert und Lösungen erfolgreich in
kürzester Zeit operationalisiert. Innerhalb eines Jahres wurden sämtliche Vorgänge, die den Betrieb von Kleinwasserkraftanlagen sicherstellen, auf digitale Zukunftsfähigkeit geprüft, eine Vielzahl möglicher Lösungswege diskutiert und durch Analyse und Testing ein Prototyp von Hydro Pocket entworfen. Dieser ist bereits an mehreren Standorten weltweit live geschaltet. Der Weg zur Digitalisierung der Anlage ist kurz: Von Ausstattung über Installation, Konfiguration bis hin zur Aktivierung vergehen maximal 4 Wochen.

In der Industrie gehören die Themen Instandhaltung und Modernisierung zu den herausforderndsten und wichtigsten – gerade mit Blick auf die Kosten von Ausfallzeiten. Mit Hydro Pocket denken Voith und Ray Sono konsequent an die Wertschöpfung über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg und bieten den Kunden ein digitales Serviceprodukt, das nachhaltig Mehrwert schafft. 
 
Mit einem interdisziplinären Team aus 20 Fachkräften unterschiedlichster Gewerke von Customer Research über Business Development bis hin zu Software-Entwicklung und Design wurde ein marktfähiges Produkt entwickelt und dieses mit einem tragfähigen Business Case validiert. Das agile Vorgehen sieht einen sukzessiven Ausbau der Produktfeatures und des Designs vor. Ganz im Sinne von „Inspect and Adapt“.  

Bei diesem Projekt kommen die Stärken der Ray Sono voll zum Tragen: das Zusammenspiel von Market Research, Digital Consulting, Customer Experience, technischer Umsetzung und operativem Management.

Sebastian Krüger, Vorstand, Ray Sono

Sebastian Krüger verantwortet auf Vorstandsebene die Geschäftsbereiche Digitale Transformation und Entwicklung digitaler Services und Produkte für Neu- und Bestandskunden. Ray Sono übernimmt hierbei die Leadrolle für strategische Lösungen im Digitalbereich des Industriekonzerns und unterstützt das Voith Management bei der Identifizierung der wirtschaftlich tragfähigsten Initiativen und Projekte.  
  
Tobias Keitel, COO Voith Hydro, zeigt sich mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden: „Mit Hydro Pocket verleihen wir der Digitalisierung in der Kleinwasserkraft einen Schub, der zu Effizienzsteigerungen bei den Kraftwerkbetreibern beitragen wird. In diesem digitalen Transformationsprozess einen Partner wie Ray Sono an der Seite zu haben, ist für uns Bereicherung und Ansporn zugleich.“

Ray Sono begleitet Voith bereits seit 2017 bei Projekten und Initiativen zur digitalen Transformation und Industrie 4.0. Diese sind dabei so vielfältig wie die Industrie selbst und reichen von der Identifikation von Wachstumspotenzialen entlang der Wertschöpfungskette über die Konzeption bis hin zur Umsetzung von digitalen Produkten und Industrial Internet of Things-Services (IIoT). So übernahm das Digitalunternehmen mit Hauptsitz in München für den Heidenheimer Technologiekonzern u.a. auch die UX-Konzeption von IIoT-Plattform-Services zur Verarbeitung von Sensordaten und entwickelte industriespezifische datenbasierte Geschäftsmodelle.
 
Um digitale Produkte von morgen zu entwickeln, setzt Ray Sono für Voith auf nutzerzentrierte Innovationsmethoden sowie ein agiles Vorgehen mit schnellen Prototypen, die frühzeitig auf Akzeptanz und Potenzial validiert werden. Neben Design Thinking-Methoden, Design Sprints oder Lean Startup-Ansätzen, die hier ins Spiel kommen, wird dabei die Umsetzung digitaler Lösungen bereits mitgedacht. Ray Sono versteht sich dabei als Wegbereiter und Wegbegleiter in der Digitalisierung. 
 
Weitere Informationen zu Hydro Pocket by Voith Hydro finden Sie hier.

Über die Voith Group

Die Voith Group ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Mit seinem breiten Portfolio aus Anlagen, Produkten, Serviceleistungen und digitalen Anwendungen setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit rund 20.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.   

Der Konzernbereich Voith Hydro ist Teil der Voith Group und ein führender Komplettanbieter sowie zuverlässiger Partner für die Ausrüstung von Wasserkraftwerken. Voith entwickelt maßgeschneiderte, langfristige Lösungen und Dienstleistungen für große und kleine Wasserkraftwerke auf der ganzen Welt. Das Produkt- und Serviceportfolio umfasst den gesamten Lebenszyklus und alle wesentlichen Komponenten für Groß- und Kleinwasserkraftwerke, von Generatoren, Turbinen, Pumpen und Automatisierungssystemen bis hin zu Ersatzteilen, Wartungs- und Schulungsservices sowie digitalen Lösungen für die intelligente Wasserkraft.

 

Über Ray Sono

Ray Sono, gegründet 1992, gestaltet die digitale Welt von Unternehmen und Organisationen unterschiedlichster Größen und Branchen. Lokal, national und global. Im Zusammenspiel von Strategie, Konzept, Design und Technologie setzt der Digital-Experte ambitionierte Ideen in greifbare digitale Inhalte, Produkte und Services um. Diese entwickelt Ray Sono im digitalen Ökosystem seiner Kunden laufend weiter und sichert einen reibungslosen Betrieb. Ray Sono zählt führende Marken wie Audi, Austrian Airlines, Bayern Tourismus, BMW, BSH Hausgeräte, BVG, Deutsche Bahn, E.ON, MAN, McDonald’s, Paul Hartmann, Telefónica, Voith, WMF, Zeppelin u.v.m. zu seinen Kunden. 

Neben dem Standort in München unterhält Ray Sono ein Product & Service Design Lab in Berlin und ein weiteres Büro in Frankfurt am Main sowie in Köln. 

Willst du noch mehr über Ray Sono erfahren? Get in touch!

Willst du noch mehr über Ray Sono erfahren? Get in touch!

Nancy Forner
Marketing & Communications
Hier Kontakt aufnehmen

Weitere Stories