Voith und Ray Sono treiben Digitalisierung der Industrie künftig gemeinsam voran

Der weltweit agierende Technologiekonzern Voith und Ray Sono, einer der führenden Digitaldienstleister in Deutschland, schließen eine strategische Partnerschaft. Die Unternehmen bauen gemeinsam einen neuen Geschäftsbereich für industrienahe Digitalisierungslösungen unter dem Dach der Ray Sono AG auf.

Ray Sono

Lesedauer: 6 Minuten

In Ergänzung zu ihrem Kerngeschäft soll die Ray Sono AG als neuer Digitaldienstleister für die Industrie am Markt etabliert werden. Im Zuge dessen beteiligt sich Voith mit 60 Prozent an der Ray Sono AG. Das Kooperationsmodell ist auf die Stärken beider Partner ausgerichtet und vereint traditionelle Kompetenzen mit neuen Geschäftsmodellen.

Ziel ist es, industrienahe Digitalisierungslösungen vor allem in den Bereichen Internet of Things und Industrie 4.0 zu entwickeln. Voith nimmt in diesem neuen Geschäftsbereich bei Ray Sono die Rolle des Pilotkunden ein. Know-how und Ressourcen dieser neuen Unit bei Ray Sono stehen künftig auch den Bestandskunden des Digitalexperten zur Verfügung, wodurch sich dessen Dienstleistungsspektrum deutlich erweitert.

Die Ray Sono AG agiert weiterhin unter eigenbestimmter Führung und wird unter ihrer Marke als unabhängiger Dienstleister für Digitalisierung im B2C- und B2B-Umfeld am Markt tätig bleiben. Für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter ergeben sich durch die Beteiligung von Voith keinerlei Veränderungen.

Die Partnerschaft beider Unternehmen zielt außerdem auf die Umsetzung digitaler Lösungen innerhalb des Voith Portfolios ab wie z.B. die Virtualisierung von Maschinen und Anlagen sowie die Verbesserung bereits bestehender digitaler Anwendungen. „Die von Voith angebotenen bzw. zu entwickelnden digitalen Lösungen werden durch die Expertise von Ray Sono deutlich stärker als bisher ein intuitives Anwendererlebnis bieten und damit zur Effizienzsteigerung bei den Industriekunden beitragen“, erklärt Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der Voith GmbH.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Voith innerhalb von Ray Sono diesen neuen Geschäftsbereich aufzubauen, der unter anderem die Entwicklung digitaler Produkte und Services für den Industriesektor zum Ziel hat. Dabei kommen die Stärken der Ray Sono AG voll zum Tragen: das Zusammenspiel von Design Thinking, Customer Experience, technischer Umsetzung und die Betreuung dieser komplexen digitalen Ökosysteme.

Thomas Helbing, Vorstand, Ray Sono

Ray Sono, gegründet 1992, beschäftigt aktuell in München und Berlin rund 200 fest angestellte Mitarbeiter und hat im vergangenen Jahr 18,8 Millionen Euro Umsatz im B2B- und B2C-Umfeld erwirtschaftet. Zu den Kunden zählen Austrian Airlines, BMW, BRITA, DATEV, Deutsche Bahn, Linde, MAN, McDonald’s und Miles & More. Ray Sono versteht sich als Wegbereiter und Begleiter des digitalen Wandels seiner Kunden und entwickelt Digitalstrategien sowie die darauf aufgesetzten (mobilen und personalisierten) Anwendungen, Produkte und Services.

Voith hat das Ziel, die digitale Transformation in der Industrie maßgeblich mitzugestalten. Im Rahmen seiner digitalen Agenda erweitert Voith seine bestehenden Produkte und Dienstleistungen um digitale Angebote. Dazu zählen sowohl neue digitale Lösungen für seine bestehenden Märkte Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe und Transport und Automotive als auch die Entwicklung digitaler Lösungen für neue, heute noch nicht von Voith bediente Märkte. 2016 wurde hierzu der Konzernbereich Voith Digital Solutions mit mittlerweile etwa 1.500 Mitarbeitern und rund 300 Millionen Euro Umsatz gegründet, der sich auf die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle für Voith fokussiert.

Voith und Ray Sono verbinden traditionelle, sich gut ergänzende Kompetenzen in ihren Geschäftsfeldern, eine marktführende Position und eine nachhaltige, wertebasierte Unternehmenskultur. Für Voith ist die Beteiligung an Ray Sono ein wichtiger Baustein unserer digitalen Agenda, durch den dem Konzern wichtige Kompetenzen hinzugefügt werden.

Dr. Hubert Lienhard, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung, Voith GmbH

Thomas Fehr, Vorstand der Ray Sono AG: „Durch das Zusammenbringen der 150-jährigen Technologie- und Prozesserfahrung von Voith mit 25 Jahren digitaler Transformationskompetenz von Ray Sono werden wir gemeinsam hochinnovativ Digitallösungen für die Industrie entwickeln. Das bietet ein attraktives Wachstumspotenzial sowohl für das Kerngeschäft von Voith als auch für die Ray Sono AG als Partner für Digitalisierung, die mit Voith nun einen starken Mehrheitsaktionär hat.“

Über Voith

Seit 150 Jahren inspirieren die Technologien von Voith Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter weltweit. Gegründet 1867, ist Voith heute mit rund 19.000 Mitarbeitern, 4,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in mehr als 60 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas. Als Technologieführer setzt Voith Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl und Gas, Papier, Rohstoffe, Transport und Automotive.

Über Ray Sono

Ray Sono, gegründet 1992, ist einer der führenden Digitaldienstleister Deutschlands. Das Unternehmen mit Sitz in München, Berlin, Frankfurt und Köln ist Wegbereiter und Begleiter von führenden Unternehmen und Marken in ihren digitalen Kanälen – von der Website über Apps bis hin zu Social Media. Ray Sono setzt Digitalstrategien auf und realisiert digitale Anwendungen mit Leidenschaft fürs Detail und eine durchgängige, kanalübergreifende Customer Journey. Über die Online-Redaktion stellt Ray Sono eine nachhaltige Betreuung der Kanäle auf höchstem Niveau sicher.

Willst du noch mehr über Ray Sono erfahren? Get in touch!

Willst du noch mehr über Ray Sono erfahren? Get in touch!

Marketing & Communications
Nancy Forner
Hier Kontakt aufnehmen

Weitere Stories