Ohhhmazing Content: Let’s talk about… Womanizer!

Die Corona-Krise verändert Märkte – manchmal glücklicherweise auch zum Positiven, denn neben digitalen Produkten gibt es in diesen Zeiten auch Unternehmen, deren Produkte besonders gefragt sind und die einen deutlichen Anstieg ihrer Verkaufszahlen erkennen lassen. Auch die Umsatzzahlen des Womanizers, ein Produkt für das Liebesleben, liegen dieses Jahr weit über den Prognosen. Laut Tagesspiegel sind die Umsätze in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in Frankreich um 40 Prozent gestiegen  – in Italien sogar um 60 Prozent. Das kann an der momentanen Situation – also viel Zeit zuhause – oder auch einfach an der durchdachten Marketingstrategie von Womanizer liegen. In Letztere hat uns Friederike Hintze, Head of Global Content der WOW Tech Group (zu der auch die Marke Womanizer gehört), interessante Einblicke auf unserem Ray Talk gewährt.

Content is Experience – das Thema des Ray Talks passte zu keinem Vortrag besser als zu diesem. Speakerin Friederike Hintze teilte interessante Insights in die Marketing- und Content-Welt eines Produktes, bei dem sich alles um die Experience dreht.

 

Liebesspielzeug als „Purpose Driven Brand“?

Obwohl laut Friederike Hintze ein Umdenken in der Gesellschaft stattfindet, sind die Themen Sexualität und die dazugehörigen Toys auch heute noch tabu und schambehaftet. Deshalb haben es Produkte aus der Branche unheimlich schwer, ihr Publikum zu finden. Auch weil der Markt hart umkämpft und mit Billigimitaten überschwemmt ist. Wie also den Womanizer, ein hochpreisiges Designstück und gleichzeitig Flaggschiff der Marke, an die Frau bringen? Content-Expertin Friederike Hintze setzt auf einen offenen Dialog über das Tabuthema und die Überzeugungskraft der Experience von echten Nutzern.

Storytelling mit dem Womanizer

WOW Tech arbeitet hierfür mit authentischen Erfahrungsberichten, um das Produkt der Zielgruppe näher zu bringen. WOW Techs Content-Marketing-Strategie basiert auf dem Experience Loop-Modell: Awareness schaffen und Nachfrage kreieren – das Produkt wird gekauft und als positiv bewertet, was wiederum den Dialog befeuert. Dafür greift das Unternehmen auch zu diversen Maßnahmen wie beispielsweise der Eröffnung eines Pop-Up-Stores in Berlin. 

Beim Experience Loop kommt zudem „O*Diary“ ins Spiel. Ein informatives und gleichzeitig unterhaltsames Magazin, das in Deutsch und Englisch erhältlich ist. Es dient als Vehikel und Multiplikator. Mediziner, Therapeuten und Experten mit medizinisch fundiertem Know-how sorgen für einen offenen Dialog, der Friederike Hintze so wichtig ist.

Friederike Hintze im Interview

Im Ray Sono Interview verrät Friederike Hintze, worauf es in der Kommunikation ankommt, welchen Herausforderungen sie sich dabei stellen müssen und wie erfolgreiches Content-Marketing für Produkte wie den Womanizer funktioniert.

Unsere Top-3 Learnings

  1. Vor der Produktvermarktung muss Content manchmal erst Aufklärungsarbeit leisten (im wahrsten Sinne des Wortes).
  2. Über authentische Erfahrungsberichte echter Nutzer lässt sich ein haptisches Produkt emotionalisieren.
  3. Außergewöhnliche Produkte erfordern außergewöhnliches Content-Marketing.

Über den Ray Talk

Der Ray Talk ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe, bei der sich unsere Kunden, Partner, Experten, Vorreiter und Inspirationsgeber aus den verschiedensten Branchen zu einem Schwerpunktthema austauschen. Zuletzt zum Thema: „Content is Experience!“. Mit dabei auf unserer Bühne sind stets interessante Speaker, die ihre Erfahrungen teilen und Impulse setzen.

Ansprechpartner: Lena Klupp
Marketing und Communications:

Lena Klupp

Office: +49 30-311 75 16-31
E-Mail: lena@raysono.com