Interview in der W&V
"So arbeitet es sich bei ... Ray Sono"

Für eine Interviewreihe der W&V "So arbeitet es sich bei …" wurde unsere HR-Chefin Susanne Laoudi kürzlich zu der Arbeitswelt von Ray Sono befragt. Sie gibt Einblicke in unsere Kultur, in unsere Werte, aber auch in die diversen Benefits für Mitarbeiter.

Das komplette Interview ist hier zu lesen:

Sozialkompetenz ist nicht nur Aufgabe einzelner Mitarbeiter, sondern muss auch die Agentur als Arbeitgeber zeigen. Ray Sono macht es vor.

Ray Sono HR Chefin

Kunden und Agenturleute toben sich nebeneinander im Design Thinking Lab aus, jede Überstunde wird ausbezahlt und Mitarbeiter, die Angehörige pflegen müssen erhalten Extra-Urlaub. Ray Sono zeigt tiefes Verständnis für die Mitarbeiter. Ein Feel-Good-Manager hört nämlich genau hin, was ihre Wünsche und Nöte sind.
Susanne Laoudi verantwortet den Personalbereich für die Standorte München, Berlin und bald auch Frankfurt als Director HR. Nummer 23 der Agentur-Porträts.

Gibt es in Ihrer Agenturgruppe Berufsfelder und Jobs, die lange unbesetzt bleiben und für die Sie händeringend nach Personal suchen? Wenn ja, wie lange sind die Stellen unbesetzt? Und was machen Sie, um genau dort Leute zu finden?

Wir sind immer auf der Suche nach guten neuen Rays. Wir profitieren glücklicherweise von einem sehr guten Netzwerk – dem des HR Teams, aber auch dem der Rays. Daher können wir im Grunde sagen, dass wir keine langen Vakanzen haben. Natürlich ist es aber so, dass wir von gefragten Kandidaten wie z.B. Entwicklern gerne ein paar mehr vertragen können.

Oft sind wir aber auch selber der Verzögerungsfaktor bei der Besetzungsgeschwindigkeit. Warum? Die menschliche Komponente ist uns enorm wichtig. Ray Sono pflegt eine gewachsene und daher sehr solide Unternehmenskultur. Wir schauen bei jedem Kandidaten genau auf die Persönlichkeit und das Wertesystem, um unsere besondere Kultur und unsere Ray Sono-DNA auch bei unserem starken Wachstum beizubehalten. 

In einigen Fällen sprechen unsere Vorstände besonders interessante Kandidaten direkt an. Sie sind übrigens auch bei den Bewerbungsgesprächen involviert – es ist ihnen wichtig, jeden neuen Ray persönlich kennenzulernen. 

Haben Sie ein Patentrezept für die Bildung einer starken Arbeitgebermarke gefunden? Ja? Welches ist Ihres?

Ja: Authentizität! Vom Unternehmen bis hin zu jedem einzelnen Mitarbeiter. Viele Rays sind schon seit über 10 Jahren bei uns und transportieren die familiäre Aufbruchstimmung der Gründungsjahre von Ray Sono weiterhin. Jeder Einzelne ist Teil einer großen Bewegung, wird für seine Leistungen, seine Persönlichkeit und seine Individualität geschätzt.

Unseren drei Vorständen ist es ein persönliches Anliegen, dass sich die Rays in ihrer täglichen Arbeit wohlfühlen und inhaltlich, sowie fachlich gefordert und gefördert werden. Sie haben immer ein offenes Ohr für Feedback und Vorschläge aus dem Team.

Seit unserer Gründung vor 25 Jahren sind wir rein digital ausgerichtet. Es ist die Kombination aus der thematischen Leidenschaft, einer starken Mission und einer gesunden, kreativen sowie wertebasierten Kultur, die Ray Sono ausmachen.

Büro Ray Sono

Was tun Sie konkret zur Mitarbeiterbindung? Gibt es bei Ihnen die Möglichkeiten zu a, Home-Office; b, Sabbaticals; c, flexiblen Urlaubszeiten pro Jahr; d, flexiblen Arbeitszeiten; e, Job-Tausch mit anderen Niederlassungen, bzw. Partner-Unternehme; f, Möglichkeiten für eigene Herzensprojekte außerhalb des bezahlten Kundengeschäfts; g, bezahlten Überstunden?

Gute Nachricht: Diese Dinge ermöglichen wir jedem und noch ein paar mehr. Wir möchten, dass alle Rays lange bei uns bleiben und agieren flexibel in der Gestaltung der Arbeitszeit. Denn das Leben verläuft heutzutage selten mehr gradlinig – wie kann es dann bei einem Job so sein? Hier zählt jeder Einzelne, mit seinen individuellen Bedürfnissen und Wünschen. Wir aus dem HR-Team oder auch unsere Feel-Good Managerin sind immer offen für die Anliegen unserer Rays.

Bei uns gelten die Prinzipien: Selbstverantwortung und Vertrauen. Wer sein Projekt besser im Homeoffice oder in einer Berghütte voranbringt – bitte! Life-Work-Balance ist für uns sehr wichtig. Jede Überstunde wird bei Ray Sono ausbezahlt.

Mit der variablen Einteilung von Arbeitszeit und der Wahl des Arbeitsortes stärken wir auch das Familienleben unserer Rays. Außerdem bekommt jeder Mini-Ray einen Krippenplatz um die Ecke. Und wir unterstützen die Pflege von Angehörigen mit weiteren Urlaubstagen.

Durch den Zusammenschluss mit Voith im letzten Jahr eröffnen sich hier auch internationale Möglichkeiten. Zum einen im Hinblick auf interessante Projekte im Bereich "Industrie 4.0" oder IoT, zum anderen durch die Zusammenarbeit mit einem globalen Industriekonzern, der ebenso wertebasiert und zukunftsgerichtet agiert wie Ray Sono. Apropos Zukunft: In unserem neu eröffneten "Design Thinking Lab" in Berlin testen und entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kunden digitale Produkte.

Kletterwand, Baumhaus, Sterne-Kantine – was gibt es bei Ihnen an unüblichen Incentives für Mitarbeiter?

Der Tag vieler Rays beginnt mit einem Frühstück an unserem Buffet aus regionalen Produkten. In der großen, offenen Küche trifft man sich zum Kochen oder Ratschen und gelegentlich laden wir einen Koch ein. Das Bistro mit den großen Holztischen ist das Herzstück des Ray Universums. 

Unsere Feel-Good-Managerin überlegt sich regelmäßig Aktionen, um das Miteinander auch außerhalb von Projekt und Job zu stärken. Das geht vom Skiwochenende bis hin zu subventionierten Lunches für interdisziplinäre Teams.

Daneben sind uns persönliche, individuelle Benefits wichtig. Wir kennen unsere Rays sehr gut und auch die Hobbys und Vorlieben. Da kann es schon gut passieren, dass z.B. nach einem erfolgreich abgeschlossenen Projekt eine kleine Aufmerksamkeit auf dem Schreibtisch liegt.

Unsere Büroräume verteilen sich auf mehrere Etagen in einer ehemaligen Kartonagenfabrik mit Industriecharme. Dazu gehören zwei große Dachterrassen und viele kreative Rückzugsmöglichkeiten wie z.B. unsere Bibliothek oder unser Ray Store. Wir sind bewusst nicht in einem klassischen Bürogebäude und legen viel Wert auf eine außergewöhnliche Arbeitsumgebung, in der man sich wohlfühlt.

Ray Sono Bibliothek

Wie erfassen Sie die Mitarbeiterzufriedenheit? Welche Ihrer Errungenschaften sind den Mitarbeitern besonders wichtig? 

Die zentralen Instrumente, die Mitarbeiterzufriedenheit fortlaufend zu managen, sind diverse Feedbackkanäle. Von der anonymen Feedbackbox über das persönliche Gespräch oder bei dem Format 'Snack & Chat' direkt mit unserem Vorstand. Jeder wird ermuntert, sich einzubringen und seine Meinung zu äußern. In den "Ray Ideas" sammeln wir Ideen und entscheiden, welche davon wir realisieren, z.B. ein Incentive oder Open-Air Kino auf der Dachterrasse.

Die Zufriedenheit der Mitarbeiter spiegelt sich in der sehr niedrigen Fluktuation wieder, darauf sind wir sehr stolz. Eine Kernaufgabe der Unternehmensführung ist es, den Mitarbeitern regelmäßig neue, spannende und technisch herausfordernde Kundenprojekte zu ermöglichen. Denn damit verbringen die Mitarbeiter natürlich die meiste Zeit ihres Tages.

Der Kreis schließt sich, denn zufriedene Mitarbeiter schaffen erfolgreiche Projekte, glückliche Kunden und somit im besten Fall weitere neue Projekte.

Hand aufs Herz: Wie hoch ist bei Ihnen die Frauenquote? 

Wir haben derzeit 235 Mitarbeiter, 137 davon sind weiblich – also 58 Prozent.

Wie hoch die Quote der Mitarbeiter über 45? Und unter 25? 

Bei uns arbeiten 32 Mitarbeiter, die über 45 Jahre alt sind und 36, die jünger als 25 sind – inkl. Azubis und Werkstudenten. Bei uns gibt es sogar Familiengenerationen, wie z.B. Vater und Sohn. Wir sind der Meinung, dass alle Altersstufen Bestandteil eines langfristig erfolgreichen Unternehmens sind.

Wie lang bleibt ein Mitarbeiter im Schnitt? 

Sehr lange. Wir haben viele Rays - über 15 Prozent - die bereits länger als 10 Jahre dabei sind. Dadurch, dass wir uns stark im Wachstum befinden, haben wir derzeit viele neue Rays an Bord.

Ray Sono Store

Clean-Desk-Policy oder ganz persönliche Schreibtische? Wie steht Ihre Agentur zu dem Thema?

Solange sich das schmutzige Geschirr nicht stapelt, kann jeder Ray das handhaben wie er mag. Gerne auch kreativ, persönlich und ausgefallen. Luftballons, Piñatas, Einhörner - bei uns gibt es alles und das ist auch gut so.

Wie stehen Sie zur internen Offenlegung aller Gehälter im Unternehmen?

Generell legen wir sehr viel Wert auf eine faire Gehaltsstruktur bei Ray Sono, also sollte es auch nichts geben, was verheimlicht werden müsste. Bei dem Einstieg eines neuen Rays schauen wir ganz genau hin, welches Know-how und welche Erfahrung mitgebracht wird und in welcher Art und Weise dies in die Gehaltsstruktur passt.

Dann wollen wir natürlich wissen: Was verdient ein Junior bei Ihnen im ersten Jahr?

In letzter Zeit haben wir einige Junioren eingestellt, und da diese die Gehälter gut vergleichen, ist bei uns wohl alles im grünen Bereich. Neben dem Gehalt sind allerdings viele andere Faktoren gerade für Junioren relevant – Weiterbildung, wertschätzende Behandlung, ein tolles Team und coole Projekte.

Erschienen am 02. Mai in der W&V online

Ansprechpartner: Catharina Wollny
Unternehmenskommunikation:

Catharina Wollny

Office: +49 89-746 46-546
E-Mail: catharina@raysono.com